Mut zum Anderssein

oder Pippilottaträume

 

Einmal wie Pippilotta das Leben träumen

in durchtanzten Räumen und auf uralten Bäumen

bei Regen und bei Sonnenschein die Welt entdecken

und das eigene Ich in neue Kleider stecken

kunterbunte Geschichten ersinnen

offen und frei andere Wege finden

mit mutigem Herzen Berge und Kirchtürme erklimmen

und mit fröhlichen Liedern blaue Meere besingen

die Seele geleitet von Liebe und Glück

dann sind Himmel und Sterne ein gutes Stück näher gerückt.


Ein Vöglein im Traum

 

Wenn ich ein Vöglein wär

wo ich wohl mein Zuhause fänd

in einem grünen Tal oder am blauen Meer

oder in einem sonnigen Garten 

zwischen alten Bäumen und duftenden Blumenrabatten

in luftiger Höh baute ich mein Nest

aus weichem Moos und knorrigem Geäst

im Seerosenteich nähme ich mein Morgenbad

dem Frosch zum Gruß einen schönen Tag

mit einem bunten Schmetterling teilte ich meine kleine Welt

ein himmlischer Flügeltanz unter einem goldenen Sternenzelt

frei und unbeschwert wenn ich ein Vöglein wär. 


Junge Herzen

 

Im Rausche des einen Sommers

nur vom Wind belauscht

spielen junge Herzen auf

zum bunten Tanz des Lebens

grenzenlos und frei

ein Taschenspiel mit Liebe

Freundschaft und Glück

wohl dem der sie erlebt hat

diese kurze grüne Zeit

in deren Erinnerung

die Sonne immer scheint

und der sie auf ewig

in seinem Herzen trägt

und sich an so manch jungen Schwur

auch in alten Tagen hält. 


Copyright © Gudrun Meyer